Mariniha – Abenteuer Trixy

Heute ist wieder ein herrlicher Sonnentag und wir haben uns zu meinem Liebingsstrand Mariniha aufgemacht. Wir möchten heute die Klippen oberhalb des Strandes entlang laufen und dabei von oben die herrlichen Torbögen der Klippen erkunden. Die Landschaft hier ist wirklich herrlich und bei dem Sonnenschein lässte es sich hier prima aushalten. Wir konnten sogar auf den Fels gelangen unter dem die beiden Torbögen liegen und somit einen sehr schönen Blick auf den Strand von der anderen Seite werfen. Hier ein paar Impressionen:

20130314_001 20130314_005 20130314_006 20130314_013 20130314_022 20130314_026 20130314_028

Nach diesem wunderschönen Kurzwandertrip haben wir uns in Ferragudo zum Essen getroffen. Dieser Restaurantbesuch sollte sich als „wegweisend“ herausstellen. Wir haben hier beim Essen einen kleinen Hund beobachtet, der bei einem Tisch lag. Wir dachten alle, er gehöre zu diesen Menschen da am Tisch. Aber weit gefehlt. Der Hund lag da und genoss sichtlich die Zeit. Nach keiner ganzen Weile bewegte er sich weg vom Tisch, was uns etwas irritierte, da die Meschen dort am Tisch keinerlei Reaktion zeigten. Wir haben nun den Restaurantbesitzer gefragt, wo denn der Hund hin gehöre. Er sagte, dass der Hund seit knapp 3 Wochen hier immer wieder hinkommt. Er schein niemanden zu gehören und wurde evtl. ausgesetzt. Dies konnten Sabine und Bettina nicht verstehen und so wurden bei Ihnen die Pläne geschiedet, den Hund mit zu nehmen. Was dann auch in die Tat umgesetzt wurde. Hier ein paar Bilder von der kleinen Trixy:

20130314_032 20130314_045 20130314_060 20130314_071

Damit war der Tag natürlich gelaufen und der Nachmittag wurde in der Sonne im Garten verbracht. Mit allen Hunden!

Schreibe einen Kommentar